zur Übersicht

Alle Angaben ohne Gewähr!

Die offizielle Ausschreibung entnehmen Sie bitte der Fachzeitschrift "Pferdesport Journal"

Reitturnier vom 09. bis 11. September 2016
mit Finale des HSSC und des DHS-Jugendchampionat

 

 

 

Veranstalter: RSG Falkenberg e.V.
Nennungsschluß: 15.08.2016
Nennungen an: Turnierorganisation Stephan Beyer
Am Scheuerling 4
65207 Wiesbaden
Tel.: 0172 / 6719140
Fax: 06122/704427
www.turnierorganisation-beyer.de

 

Vorläufige Zeiteinteilung
 
Vormittag
Nachmittag
Abend
Freitag:
 15,16
3,7,8
 
Samstag:
6,10,17,18
2,11,13,14,19,20,25,28
12
Sonntag :
5,9,23,26,,27
1,4,21,22
 
Original-
Ausschreibung
Richter:

N.N.

 

Parcourschef: Roland Schäfer, Hofheim
MIchael Hasselbach, Wiesbaden

 

Turnierleitung: Wolfgang Mitter

 

Navigation: Falkenberg, 65439 Flörsheim  
Platzgrößen: Spr.Sand 90 x 40 m
Dr.Halle Sand 20 x 40 m

Abr. Sand 20 x 60 m
Abr. Halle  20 x 40 m

Besondere Bestimmungen:
  • Für das Turnier ist Dispens von § 40.4 LPO erteilt. Somit ist kein Hufschmied anwesend und auch nicht in Rufbereitschaft (Pilotmaßnahme LPO 2018).
  • Weitere Informationen erhalten Sie unter www.turnierorganisation-beyer.de oder unter www.fn-neon.de
  • In den LP 1-3 und 15,16 sind pro Reiter 3 Startplätze erlaubt, sonst nur maximal 2 Startplätze, sofern nichts anderes angegeben ist.
  • Für alle Nachnennungen (auch WBO) fallen zusätzliche Kosten an.
  • In LP 15,16,17,18, und 19 sind maximal 40 Nennungen zugelassen.
  • In LP 01,08 und 11 sind maximal 60 Nennungen zugelassen.
  • In LP 02,03,04,05,06,07,09 und 10 sind maximal 80 Nennungen zugelassen.
  • In WB 23 und 24 sind maximal 30 Nennungen zugelassen.

Teilnehmerkreis LP 1-15:
LV Hessen-Nassau, sowie Vereine des Stadtkreises Mainz

Teilnehmerkreis LP 16-19:
KRB Wiesbaden-Main-Taunus, KRB Groß-Gerau, sowie Vereine des Stadtkreises Mainz

Teilnehmerkreis WB 20-26:
KRB Wiesbaden-Main-Taunus

1. Springprüfung Kl. S* mit Stechen
Pferde: 7j.+ält.
Teiln.: alle Alterskl., LK 1-3,
Ausr.: 70 ; Richtv.: 501,B.1 
Nenngeld: 16,00 ; Startgeld: 20,00 ; VN 15 ; SF: J
E+2000, ZP
2. Springprüfung Kl. M** 
Pferde: 6j.+ält.
Teiln.: alle Alterskl. LK 2-4
LK 4 mit in SL mind. 3x an 1.-3. u./o. höher platzierten Pferden
Ausrüstung: 70, Richtverfahren: 501,A.1
Nenngeld: 16,00 ; Startgeld: 5,00 ; VN 15 ; SF: T 
E+500, ZP
 3. Punktespringprüfung Kl. M*
Pferde: 6j.+ält.
Teiln.: alle Alterskl. LK 2-4
Ausr.: 70 ; Richtv.: 524
Einsatz: 14,00, VN 15 ; SF: A 
E+300, ZP
 4. Springprüfung Kl. M*
Pferde: 6j.+ält.
Teiln.: alle Alterskl. LK 2-4
Ausr.: 70 ; Richtv.: 501,A.1
Einsatz: 14,00 ; VN 15 ; SF: K 
E+300, ZP
 5. Springprüfung Kl. L
Finale grosse Tour HSSC
Pferde: 6j.+ält.
Teiln.: alle Alterskl. LK 2-5
LK 5 mit in SA mind. 3x an 1.-5. u./o. höher platzierten Pferden
Ausr.: 70 ; Richtv.: 501,A.1
Einsatz: 11,00 ; VN 15 ; SF: U 
E+250, ZP
 6.  Springprüfung Kl. L
1. Wertung grosse Tour HSSC
Pferde: 6j.+ält.
Teiln.: alle Alterskl. LK 2-5
LK 5 mit in SA mind. 3x an 1.-5. u./o. höher platzierten Pferden
Ausr.: 70 ; Richtv.: 501,A.1
Einsatz: 11,00 ; VN 15 ; SF: G 
E+200, ZP
 7.  Pilotprüfung
Springprüfung Kl. L mit steigenden Anforderungen
Pferde: 6j.+ält.
Teiln.: alle Alterskl. LK 3-5
Ausr.: 70 ; Richtv.: 501,A.1, mit folgender Abweichung: Hindernis 1 und 2 Kl. A**, die letzen 2 Hindernisse Kl. M*
Einsatz: 12,50 ; VN 15 ; SF: Q
E+200, ZP
 8. Stilspringprüfung Kl. L -geschlossen-
Pferde: 6j.+ält.
Teiln.: alle Alterskl. LK 2-5
LK 2 mit in SL u./o. höher unplatzierten Pferden
Je Teilnehmer 2 Startplätze

Ausr.: 70 ; Richtv.: 520,3a
Einsatz: 11,00 ; VN 15 ; SF: C
E+200, ZP
 9. Springprüfung Kl. A**
Finale kleine Tour HSSC
Pferde: 5j.+ält.
Teiln.: alle Alterskl. LK 3-6
LK 3 nur Mitglieder des HSSC mit in SM* u./o. höher unplatzierten Pferden, LK 6 nur Stamm-Mitgl. der RSG Falkenberg, RFV Hofheim und HSSC
Ausr.: 70 ; Richtv.: 501,A.1
Einsatz: 9,50 ; VN 15 ; SF: M 
E+150, ZP
10. Springprüfung Kl. A**
1. Wertung kleine Tour HSSC
Pferde: 5j.+ält.
Teiln.: alle Alterskl. LK 3-6
LK 3 nur Mitglieder des HSSC mit in SM* u./o. höher unplatzierten Pferden, LK 6 nur Stamm-Mitgl. der RSG Falkenberg, RFV Hofheim und HSSC
Ausr.: 70 ; Richtv.: 501,A.1
Einsatz: 9,50 ; VN 15 ; SF: W
E+150, ZP
11. Pilotprüfung
Stilspringprüfung Kl. A* mit Mindeststilnote -geschlossen-

Pferde: 4j.+ält.
Teiln.: alle Alterskl. LK 5,6
Ausr.: 70 ; Richtv.: 520,3a u. 501,A.1 mit folgender Abweichung: Falls die Note 6,5 oder besser ist, wird der Ritt nach Fehler/Zeit gewertet (Richtv. 501 A.1) Gewonnen wird die Prüfung durch den schnellsten fehlerfreien Ritt mit einer Note von 6,5 oder besser. Die Rangierung erfolgt für alle Reiter mit einer Note von 6,5 gem. Rictv. 501 A.1. Bei einer Note von 6,4 oder niedriger erfolgt die Rangierung gem. Richtv. 520,3a
Einsatz: 9,50 ; VN 15 ; SF: I
E+150, ZP
12. Stafettenspringprüfung Kl. A* (evtl. Flutlicht)
um einen Tisch für 4 Personen beim Festhallenturnier in Frankfurt

Pferde: 5j.+ält.
Teiln.: alle Alterskl. LK 3-6, eine Stafette = 2 Reiter/Pferde
Ausr.: 70 ; Richtv.: 521,A
Einsatz: 9,50 je Stafette, fällig bei Startmeldung ; VN 15 ; SF: Los
E+150, ZP
13. Stilspringprfg. Kl. L mit Stechen
Finale des DHS-Jugendchampionat

Pferde: 6j. + ält.
Teiln.: Junioren mit hessischer Stammmitgliedschaft, Jahrg. 98 + jün., LK 4, 5
Zugelassen sind die 20 punktbesten Reiter aus 3 Qualifikationsprüfungen der Kl. L sowie Reiter, die eine Qualifikation der Kl. L gewonnen haben. Je Teilnehmer 1 Startplatz. Die Qualifikationsergebnisse werden nicht berück-sichtigt.
Ausr. 70 ; Richtv.: 520, 3b
Im Stechen sind die mit Geldpreisanspruch zu platzierenden Teilnehmer des Umlaufs startberechtigt.

Einsatz: 17,00 ; VN 15 ; SF: E
E+400, ZP
14. Stilspringprfg. Kl. A** mit Stechen
Finale des DHS-Jugendchampionat

Pferde: 5j. + ält.
Teiln.: Junioren mit hessischer Stammmitgliedschaft, Jahrg. 98 + jün., LK 5, 6
Zugelassen sind die 20 punktbesten Reiter aus 3 Qualifikationsprüfungen der Kl. A** sowie Reiter, die eine Qualifikation der Kl. A** gewonnen haben. Je Teilnehmer 1 Startplatz. Die Qualifikationsergebnisse werden nicht berück-sichtigt.
Ausr.: 70 ; Richtv.: 520,3b
Im Stechen sind die mit Geldpreisanspruch zu platzierenden Teilnehmer des Umlaufs startberechtigt.

Einsatz: 14,00 ; VN 15 ; SF:
O
E+300, ZP
15. Springpferdeprüfung Kl. L
Pferde:
4-7 jähr. 7-jährige nur mit nicht mehr als einem Erfolg in Spring- bzw. Springpferde-LP Kl. L u./o.höher im Anrechnungszeitraum gem. § 62 LPO.
Teiln.: alle Alterskl., LK 1-5
Ausr.: 70 ; Richtv: 363,1
Einsatz: 11,00 ; VN: 15 ; SF: F 
E+200, ZP
16. Springpferdeprüfung Kl. A**
Pferde: 4-6 jähr. 6-jährige nur mit nicht mehr als einem Erfolg in Spring- bzw. Springpferde-LP Kl. A u./o.höher im Anrechnungszeitraum gem. § 62 LPO. Ponys sind ohne Einschränkung zugelassen.
Teiln.: alle Alterskl., LK 1-6
Ausr.: 70 ; Richtv: 363,1
Einsatz: 9,50 ; VN: 15 ; SF: P 
E+150, ZP
17. Dressurpferdeprüfung Kl. A
Pferde: 4-6 jähr. 6-jährige nur mit nicht mehr als einem Erfolg in Dressur- bzw. Dressurpferde-LP Kl. A u./o.höher im Anrechnungszeitraum gem. § 62 LPO. Ponys sind ohne Einschränkung zugelassen.
Teiln.: alle Alterskl., LK 1-6
Ausr.: 70 ; Richtv: 353,A ; Aufgabe: DA 3, 20x40m
Einsatz: 9,50 ; VN: 15 ; SF: B 
 
E+150, ZP
18. Dressurreiterprüfung Kl. A
Pferde: 4j. + ält.
Teiln.: alle Alterskl. LK 5-6, die nicht in LP 19 starten, ausgenommen RSG Falkenberg.
Je Teilnehmer 1 Startplätze

Ausr.: 70 ; Richtv.: 402, A ; Aufgabe: RA 1/2
Einsatz: 9,50 ; VN 15 ; SF: L
E+150, ZP
19. Dressurprüfung Kl. A* -geschlossen-
Pferde: 4j.+ält.
Teiln.: alle Alterskl. LK 4-6, die nicht in LP 18 starten, ausgenommen RSG Falkenberg.
LK 6 mit Pferden die mind. 3x in DA u./o. höher platziert waren.
Ausr.: 70 ; Richtv.: 402, A ; Aufgabe: A 6/2
Einsatz: 9,50 ; VN 15 ; SF: V 
E+150, ZP
20. Dressurprüfung Kl. L* -Trense-
Pferde: 5j.+ält.
Teiln.: alle Alterskl. LK 3-5
LK 3 mit in DL u./o. höher unplatzierten Pferden,
LK 5 mit Pferden, die mind. 3 x an 1.-5. in DA u./o. höher platziert waren 
Ausr.: 70 ; Richtv.: 402, A ; Aufgabe: L 3
Einsatz: 11,00 ; VN 15 ; SF: H 
E+200, ZP
21. Dressurprüfung Kl. L* -Kandare-
Pferde: 5j.+ält.
Teiln.: alle Alterskl. LK 3,4
Ausrüstung: 70, Richtverfahren: 402, A
Ausr.: 70 ; Richtv.: 402, A ; Aufgabe: L 5
Einsatz: 11,00 ; VN 15 ; SF: R 
E+200, ZP
22. Dressurreiterprüfung Kl. M*
Pferde: 6j.+ält.
Teiln.: alle Alterskl., LK 3,4
Je Teiln. 1 Startplatz
Ausr.: 70 ; Richtv.: 402, A ; Aufg.: RM 1
Einsatz: 14,00 ; VN 15 ; SF: D 
E+300, ZP

23.

Caprilli-Test-WB
Pferde: 4j.+ält.
Teiln.: Alle Alterskl., Jahrg. 08+ält. LK 0,6, die nicht in WB 25 starten.
Je Teiln. 1 Startplatz. Je Pferd/Pony 2 Teiln.
Ausr. WB 238 ; Richtv.: WB 238 ; Aufgabe: 2 a
Einsatz: 7,00 ; VN:10
; SF: N

E

24.

Spring Reiter Wettbewerb
Pferde: 5j.+ält.
Teiln.: Alle Alterskl., Jahrg. 08+ält. LK 0,6
Je Teiln. 1 Startplatz. Je Pferd/Pony 2 Teiln.
Ausr. WB 261 Richtv: WB 261 jedoch ohne Standardparcours nach Weisung der Richter
Einsatz: 7,00 ; VN: 10 ; SF: X

E

25.

Stilspringwettbewerb mit Erl. Zeit (EZ)
Pferde: 5j.+ält.
Teiln.: Alle Alterskl. Jahrg. 08+ ält., LK 0,6 die nicht in WB 23 starten.
Je Teiln. 2 Startplätze. Je Pferd/Pony 1 Teiln.
Ausr. WB 265 ; Richtv.: WB 265 jedoch ohne Standardanforderungen
Einsatz: 7,00 ; VN: 10 ; SF: J 

E
26. Dressurwettbewerb Kl. E
Pferde: 4j.+ält.
Teiln.: Alle Alterskl., Jahrg. 08+ält. LK 0,6, die nicht in WB 28 starten
Je Teiln. 1 Startplatz. Je Pferd/Pony 1 Teiln.
Ausr.: WB 245 ; Richtv: WB 245
; Aufgabe: E 3
Einsatz: 7,00 ;
VN:10 ; SF: T
E
27. Dressurreiter Wettbewerb (RE 1)
Pferde: 4j.+ält.
Teiln:
Alle Alterskl., Jahrg. 08+ält. LK 0
Je Teiln. 1 Startplatz. Je Pferd/Pony 2 Teiln.
Ausr. WB 241 ; Richtv.: WB 241 ; Aufgabe: RE 1
Einsatz: 7,00 ; VN:10
; SF: A
E
28. Reiter Wettbewerb Schritt-Trab-Galopp
Pferde:
5j.+ält.
Teiln.: Alle Alterskl., Jahrg. 08+ält. LK 0,6, die nicht in WB 26 starten
Je Teiln. 1 Startplatz. Je Pferd/Pony 3 Teiln.
Bei Nennung Altersangabe unbedingt erforderlich
Ausr.: WB 234 ; Richtv.: WBO 234
Einsatz: 7,00 ; VN: 10
E
 

zur Übersicht