zur Übersicht

Alle Angaben ohne Gewähr!

Die offizielle Ausschreibung entnehmen Sie bitte der Fachzeitschrift "Pferdsport Journal"

Pferdeleistungsschau vom 23. bis 24. April 2016 (Halle)

 

 

 

Veranstalter: RF Stephanshausen
Nennungsschluß: 28.03.2016
Nennungen an:

Turnierorganisation Stephan Beyer
Am Scheuerling 4
65207 Wiesbaden
Tel.: 0172 6719140
Fax: 06122/704427
www.turnierorganisation-beyer.de

 

Vorläufige Zeiteinteilung
 
Vormittag
Nachmittag
Freitag:
 
 
Samstag:
4,5,6
2,7,8,11 
Sonntag :
 1,3
9,10

Original-
Ausschreibung
Richter:

Ulla Eufinger, Dirk Feuser, Isabelle Kettner, Renate Schubert-Fluck

 

Turnierleitung: Stephan Meckel und Vorstand

 

Navigation: Stephanshof, 65366 Geisenheim  
Platzgrößen:

Halle 60 x 20 m, Sand

Vorb.:
Halle 40 x 20 m, Sand

Besondere Bestimmungen:
  • Bei Papiernennungen (WBO-WB) ist kein Bankeinzug möglich, bitte Verrechnungsscheck beifügen.
  • Weitere Informationen erhalten Sie unter www.turnierorganisation-beyer.de oder unter www.fn-neon.de
  • Für alle Nachnennungen (auch WBO) fallen zusätzliche Kosten an, die VOR dem Turnier beim Veranstalter zu zahlen sind. Andernfalls werden die Nennungen am Vortag des Turnieres abgelehnt.
  • In LP 01,02,03 und 04 sind max. 40 Nennungen zugelassen.
 

Teilnehmerkreis LP 1-6:
LV'e Hessen, Rheinland-Pfalz

Teilnehmerkreis WB 7-11:
KRB Wiesbaden-Main-Taunus, Lahn-Taunus, Rheinland-Nassau, Rheinhessen

 
 1. Dressurprüfung Kl. M*
Pferde: 6j.+ält.
Teiln:
Alle Alterskl. LK3,4
LK 4 mit in DL u./o. höher platzierten Pferden

Ausr. 70 ; Richtv: 402,B ; Aufgabe: M 3
Einsatz: 14,00 ; VN:15 ; SF: M
E+300, ZP
 2. Dressurprüfung Kl. L* -Kandare-
Pferde: 5j.+ält.
Teiln: Alle Alterskl. LK 3,4,
Ausr. 70 ; Richtv: 402,A ; Aufgabe: L 5
Einsatz: 11,00 ; VN:15 ; SF: W
E+200, ZP
 3. Dressurprüfung Kl. L
Pferde: 5j.+ält.
Teiln: Alle Alterskl. LK 3-5
LK 5 mit in DA u./o. höher platzierten Pferden
Ausr. 70 ;Richtv: 402,A ; Aufgabe: L 2
Einsatz: 11,00 ; VN:15 ; SF: I
E+200, ZP
 4. Dressurprüfung Kl. A*
Pferde: 4-j. + älter
Teiln: Alle Alterskl. LK 5,6
Ausr. 70, Richtv. 402,A, Aufgabe: A 4/2
Einsatz: 9,50 ; VN 15 ; SF: S    
E+150, ZP

 5.

Dressurreiterprüfung Kl. A* -geschlossen-
Pferde: 4-j. + älter
Teiln: Alle Alterskl. LK 4-6
LK 4 mit in DL u./o. höher unplatzierten Pferden
Je Reiter 1 Startplatz
Ausr. 70 ; Richtv. 402,A ; Aufgabe: RA 1/2
Einsatz: 9,50 ; VN 15 ; SF: E  

E+150, ZP
 6. Dressurpferdeprüfung Kl. A
Pferde: 4-6 jähr. 6-jährige nur mit nicht mehr als einem Erfolg in Dressur- bzw. Dressurpferde-LP Kl. A u./o.höher im Anrechnungszeitraum gem. § 62 LPO. Ponys sind ohne Einschränkung zugelassen.
Teiln: Alle Alterskl. LK1-6, LK 6 nur RF Stephanshausen
Ausr. 70 ; Richtv: 353,A ; Aufgabe: DA 3 Viereck 20x40m
Einsatz: 9,50 ; VN 15 ; SF: O
E+150, ZP
 7.

Dressurprüfung Kl. E
Pferde: 4-j. + ält.
Teiln: Alle Alterskl. LK 6,0
Je Teilnehmer 2 Startplätze, je Pferd/Pony 1 Teilnehmer
Ausr. 70 ; Richtv. 402,A ; Aufgabe: E 3
Einsatz: 8,00 ; VN: 10 ; SF: F

E+100, ZP
 8. Dressurreiter Wettbewerb (RE 1)
Pferde: 4j.+ält.
Teiln: Junioren, Jg. 09-97
LK0
Je Teilnehmer 1 Startplatz, Je Pferd/Pony 3 Teilnehmer
Ausr. WB 241 ; Richtv.: WB 241; Aufgabe: RE 1
Einsatz: 7,00 VN:10
; SF: P
E
 9. Reiterwettbewerb Schritt-Trab-Galopp
Pferde: 5j.+ält.
Teiln: Junioren, Jg. 10-98
LK 0 die nicht in WB 07 starten.
Bei Nennung Geburtsdatum unbedingt angeben. Je Teilnehmer 1 Startplatz, Je Pferd/Pony 3 Teilnehmer
Ausr. WB 234 ;Richtv.: WB 234
Einsatz: 7,00 ; VN:10
E
10. Pony-Führzügel Wettbewerb
Ponys: 4-jährige und älter
Teiln.: Junioren, Jg. 11-06
Je Teilnehmer 1 Startplatz. Je Pferd/Pony 3 Teilnehmer
Bei Nennung Altersangabe unbedingt erforderlich
Ausrüstung: WB 221 ; Richtv.: WBO 221
Einsatz: 7,00 ; VN: 10
E
11. Horse, Dog and Fun
Pferde: 5j. + ält.
Teiln.: alle Alterskl., Jahrg. 08+ält. LK 1-6,0
2 Teilnehmer bilden eine Stafette.
Die Hundeführer müssen nicht im Besitz eines Reitausweises sein und brauchen erst vor Meldeschluß namentlich bekannt gegeben werden. Alle Mannschaften benötigen einen originellen Team-Namen. Je Teilnehmer 1 Startplätze, je Pferd/Pony 1 Teilnehmerr
Ausr.: WBO WB 1000 ; Richtv.: WBO WB 1000
Anforderungen: der 1. Reiter absolviert einen Parcours zu Pferde mit ca. 6 Sprüngen bis zu 1 m Höhe und Geschicklichkeitsübungen. Er übergibt dem Hundeführer einen Stafettenstab, den dieser über einen kleinen Geschicklichkeitsparcours. Der Hundeführer muß mit seinem Hund Sprünge bis zu 0,5 m überwinden. Der Hund kann -muß aber nicht- an der Leine geführt werden. Startberechtigt sind Reiter aller Leistungsklassen. Die im Spring- und im Geschicklichkeitsparcours verursachten Fehler werden in Strafsekunden umgerechnet. Sieger ist die Stafette mit der schnellsten Zeit.
Einsatz: 7,00 fällig bei Startmeldung ; VN: 10 ; SF: ausgelost
E

zur Übersicht