zur Übersicht

Alle Angaben ohne Gewähr!

Die offizielle Ausschreibung entnehmen Sie bitte der Fachzeitschrift "Pferdesport Journal"

Pferdeleistungsschau vom 01.-03. September 2017
mit Kreismeisterschaften des KRB Groß-Gerau und Wertungsprüfungen des HSSC

 

 

 

Veranstalter: RFV Trebur
Nennungsschluß: 07.08.2017
Nennungen an:

Turnierorganisation Stephan Beyer
Am Scheuerling 4
65207 Wiesbaden
Tel.: 0172 6719140
Fax: 06122/704427
www.turnierorganisation-beyer.de

 

Vorläufige Zeiteinteilung
 
Vormittag
Nachmittag
Freitag:
 13,14,15,26
4,12,16,19,21,25
Samstag:
8,10,11,20,28
2,6,9,18,23,27,31
Sonntag :
3,5,7,22,24
1,17,29,30
Original-
Ausschreibung
Richter:

Werner Burghardt, Irene Himstedt, Peter Knapp, Anja Lilienthal, Pia Sedlmeyer, Sabine Stitz, Holger Jochens

 

Parcourschef:

Willi Schaffner

 

Turnierleitung: Volker Schmitz, Kirsten Weber-Jöst

 

Navi.: L 3012 Gross-Gerauer Str.(Gut Berlenhof), 65468 Trebur
N 49.9149 ; O 8.4104
 
Platzgrößen: Springen 70 x 80 m, Sand (Heus) ;
Vorb.: Platz 25 x 60 m, Sand (Heus)

Dressur Halle 20 x 40 m, Sand/Späne
Vorb.: Halle 20 x 35 m, Sand/Späne

Besondere Bestimmungen:
  • Für das Turnier ist Dispens von § 40.4 LPO erteilt. Somit ist kein Hufschmied anwesend und auch nicht in Rufbereitschaft (Pilotmaßnahme LPO 2018).
  • Für Nennungen WBO kein Bankeinzug möglich.
  • Der Veranstalter behält sich vor die LP 22 unter berücksichtigung von § 24 auf den Freitag zu verlegen.
  • In allen LP, die für die KM-Wertung zählen und die mit einer max. Nennungszahl begrenzt sind, werden nur Nachnennungen für KM-Teilnehmer in der jeweiligen LK und aus dem KRB Groß-Gerau angenommen.
  • Gem. § 400.4/500.4 ("Geschlossene LP") wird Dispens erteilt.
  • Weitere Informationen erhalten Sie unter www.turnierorganisation-beyer.de oder unter www.fn-neon.de
  • Für alle Nachnennungen fallen zusätzliche Kosten an, die VOR dem Turnier beim Veranstalter zu zahlen sind. Andernfalls werden die Nennungen am Vortag des Turnieres abgelehnt. Nachnennungen in der Woche vor dem Turnier nur mit Absprache mit dem Turnierbüro
  • In LP 17-19 sind maximal 30 Nennungen zugelassen.
  • In LP 20 - 25 sind maximal 45 Nennungen zugelassen.
  • In LP 03 - 08 sind maximal 80 Nennungen zugelassen.


Bestimmungen zur KM des KRB Groß-Gerau
Im Rahmen dieser PLS wird die KM des KRB Groß-Gerau im Springen (LK 1-6) in der Dressur (LK 3-6), sowie als kombinierte Prfg. D/S in der LK 6 und 0 durchgeführt.
Der Austragungsmodus ist beim Vorstand der Vereine oder unter www.krb-gg.de.einzusehen.
Geht ein Reiter in seiner zu wertenden Leistungsklasse mit mehr als einem Pferd an den Start, so hat er verbindlich und bis spätestens 30 Minuten nach Ende der 1. Wertungsprüfung seiner LK an der Meldestelle das für ihn in der KM zu wertende Pferd zu benennen. Geschieht dies nicht, wird für ihn in der KM das Pferd gewertet, mit dem er in der 1. Wertungsprüfung die bessere Platzierung erreicht hat.
In der LK 3 und 4 besteht für die Reiter/innen die Wahlmöglichkeit in der jeweils höheren LK zu starten. Die Meldung hierzu ist vor Beginn der 1. Wertungsprüfung abzugeben. Sollte sich ein/e Reiter/in für eine der beiden vorgenannten Teilnahmen an der KM entscheiden, so ist eine Wertung in ihrer zugehörigen LK nicht möglich. Ebensfalls ist ein Wechsel während der KM-Wertung nicht mehr möglich.

Jeder Reiter nimmt automatisch in seiner Disziplin und seiner zugehörigen Leistungsklasse an der KM teil. Möchte der Reiter nicht an der KM teilnehmen, so hat er dies vor Beginn der 1. Wertungsprüfung der entsprechenden LK an der Meldestelle zu erklären.

Wertungsprüfungen:

LK Springen Kombiniert Dressur
1+2 1 / 2   -
3 3 / 4   18 / 19
4 5 / 6   20 / 21
5 7 / 8   22 / 23
6 8 / 11 11/ 27 24 / 27
0   12 / 28  
 

Teilnehmerkreis LP/WB 1-10, 13-16:

LV Hessen und Rheinland-Pfalz

Teilnehmerkreis WB 11,12:

KRB Groß-Gerau, Bergstrasse, Darmstadt-Dieburg, Wiesbaden-Main-Taunus und Stadtkreis Mainz, dazu Vd.Pf.Alten Buseck

Teilnehmerkreis LP/WB 17-31:

KRB Groß-Gerau, Bergstrasse, Darmstadt-Dieburg und Stadtkreis Mainz, dazu V.d.Pf.Alten Buseck

 
 1. Springprüfung Kl. S* mit Siegerrunde
2.Wertung KM LK 1+2
Pferde: 7j. + älter
Teilnehmer: Alle Alterskl., LK 1-3
Ausr.: 70 ; Richtv.: 533,a in der Siegerrunde ist das zu platzierende 1/4 des Umlaufs startberechtigt. Startfolge in der Siegerrunde wie im Umlauf.
Nenngeld: 16,00 ; Startgeld: 20,00 ; VN: 15 ; SF: Q
E+2000, ZP
 2.

Springprüfung Kl. M**
1.Wertung KM LK 1+2
Pferde: 6j. + älter
Teilnehmer: Alle Alterskl., LK 1-4
LK 4 mit in SM* u,/o. höher platzierten Pferden
Ausr.: 70 ; Richtv.: 501,A.1
Einsatz: 22,00 ; VN: 15 ; SF:

E+600, ZP
 3.
(80)
Zwei-Phasen-Springprüfung Kl. M*
2.Wertung KM LK 3
Pferde: 6j. + ält.
Teilnehmer: Alle Alterskl., LK 2-4
Ausr.: 70 ; Richtv.: 525,1
Einsatz: 16,50 ; VN: 15 ; SF: M
E+350, ZP
 4.
(80)
Springprüfung Kl. M*
1.Wertung KM LK 3

Pferde: 6j. + ält.
Teilnehmer: Alle Alterskl., LK 2-4
Ausr.: 70 ; Richtv.: 501,A.1
Einsatz: 15,00 ; VN: 15 ; SF: W
E+300, ZP
 5.
(80)
Springprüfung Kl. L
2.Wertung KM LK 4
Wertung des HSSC

Pferde: 6j.+ält.
Teiln.: Alle Alterskl. LK 2-5
LK 2 mit in SM* u,/o. höher unplatzierten Pferden, die nicht in LP 2 gestartet werden.
Ausr. 70 ; Richtv: 501,A.1
Einsatz: 13,00 ; VN: 15 ; SF: I
E+200, ZP
 6.
(80)
Stilspringprüfung Kl. L
1.Wertung KM LK 4

Pferde: 6j.+ält.
Teiln.: Alle Alterskl. LK 3-5
Je Teilnehmer 2 Startplätze

Ausr. 70 ; Richtv: 520,3a
Einsatz: 13,00 ; VN: 15 ; SF: S
E+200, ZP
 7.
(80)
Springprüfung Kl. A**
2.Wertung KM LK 5

Wertung des HSSC

Pferde: 5j.+ält.
Teiln.: Alle Alterskl. LK 4-5
Ausr. 70 ; Richtv: 501,A.1
Einsatz: 10,50 ; VN: 15 ; SF: E
E+150, ZP
 8.
(80)
Stilspringprüfung Kl. A*
1.Wertung KM LK 5

2.Wertung KM LK 6

Pferde: 5j. + ält.
Teilnehmer: Alle Alterskl., LK 5,6
Ausr. 70 ; Richtv: 520,3a
Einsatz: 9,50 ; VN: 15 ; SF: O 
E+150, ZP
 9. Pony-Stilspringprfg.Kl. L mit Mindeststilnote
Ponys: 6j.+ält.
Teiln.: Alle Alterskl. LK 4-6

Je Teilnehmer 2 Startplätze

Ausr. 70 ; Richtv:
520,3a u. 501,A.1 mit folgender Abweichung: Falls die Note 7,0 oder besser ist, wird der Ritt nach Fehler/Zeit gewertet (Richtv. 501 A.1) Gewonnen wird die Prüfung durch den schnellsten fehlerfreien Ritt mit einer Note von 7,0 oder besser. Die Rangierung erfolgt für alle Reiter mit einer Note von 7,0 gem. Richtv. 501 A.1. Bei einer Note von 6,4 oder niedriger erfolgt die Rangierung gem. Richtv. 520,3a
Einsatz: 13,00 ; VN: 10; SF: F
E+200, ZP
10. Pony-Springprfg.Kl. A*
Ponys: 5j.+ält.
Teiln.: Alle Alterskl. LK 3-5

Je Teilnehmer 2 Startplätze

Ausr. 70 ; Richtv: 501,A.1

Einsatz: 9,50 ; VN: 10; SF: P
E+150, ZP
11. Stilspringwettb. mit Erlaubter Zeit (EZ)
1.Wertung KM LK 6 und Komb. WP KM LK 6
Pferde: 5j. + ält.
Teilnehmer: Alle Alterskl., Jahrg. 09+ält. LK 0,6
Je Teilnehmer 2 Startplätze, je Pferd/Pony 1 Teilnehmer
Ausrüstung: WBO 265 ; Richtv.: WBO 265 jedoch ohne Standardanforderungen
Einsatz: 7,00 ; VN: 15 ; SF: B
E
12. Spring Reiter Wettbewerb
Komb. WP KM LK 0
Pferde: 5j. + ält.
Teiln.: Alle Alterskl., Jahrg. 09+ält. LK 0,6,
Je Teilnehmer 1 Startplatz. Je Pferd/Pony 2 Teilnehmer
Ausr. WB 261 Richtv: WB 261 jedoch ohne Standardparcours
Einsatz: 7,00 ; VN: 10; SF: L
E
13. Springpferdeprüfung Kl. A* -geschlossen-
Pferde:
4-6j. gem. LPO 6-jährige nur mit nicht mehr als einem Erfolg in Spring- bzw. Springpferde-LP Kl. A u./o.höher im Anrechnungszeitraum gem. § 62 LPO. Ponys sind ohne Einschränkung zugelassen.
Teilnehmer: Alle Alterskl., LK 2-6
Je Teilnehmer 2 Startplätze.
Ausr.: 70 ; Richtv.: 363,1
Einsatz: 9,50 ; VN: 15 ; SF: V 
E+150, ZP
14. Springpferdeprüfung Kl. A**
Pferde:
4-6j. gem. LPO 6-jährige nur mit nicht mehr als einem Erfolg in Spring- bzw. Springpferde-LP Kl. A u./o.höher im Anrechnungszeitraum gem. § 62 LPO. Ponys sind ohne Einschränkung zugelassen.
Teilnehmer: Alle Alterskl., LK 1-6
Ausr.: 70 ; Richtv.: 363,1
Einsatz: 9,50 ; VN: 15 ; SF: H 
E+150, ZP
15. Springpferdeprüfung Kl. L
Pferde:
4-7j. gem. LPO 7-jährige nur mit nicht mehr als einem Erfolg in Spring- bzw. Springpferde-LP Kl. L u./o.höher im Anrechnungszeitraum gem. § 62 LPO.
Teiln.: Alle Alterskl. LK 1-5
Ausr.: 70 ; Richtv.: 363, 1
Einsatz: 12,00 ; VN: 15 ; SF: R
E+200, ZP
16. Springpferdeprüfung Kl. M
Pferde:
5-7j. gem. LPO 7-jährige nur mit nicht mehr als einem Erfolg in Spring- bzw. Springpferde-LP Kl. M u./o.höher im Anrechnungszeitraum gem. § 62 LPO.
Teiln.: Alle Alterskl. LK 1-4
Ausr.: 70 ; Richtv.: 363, 1
Einsatz: 15,00 ; VN: 15 ; SF: D
E+300, ZP
17.
(30)
Dressurprüfung Kl. S*
Pferde: 6j.+ält.
Teiln.: Alle Alterskl. LK 2-3

LK 3 mit in DM* u./o. höher platzierten Pferden

Je Teilnehmer 2 Startplätze.
Ausr. 70 ; Richtv: 402,B ; Aufgabe: S 1, 20x40 m
Einsatz: 21,50 ; VN: 15 ; SF: N 
E+750, ZP
18.
(30)
Dressurprüfung Kl. M**
2.Wertung KM LK 3
Pferde: 6j.+ält.
Teiln.: Alle Alterskl. LK 2-4

LK 4 mit in DL** u./o. höher mind. 3x an 1.-w. Stelle platzierten Pferden

Je Teilnehmer 2 Startplätze.
Ausr. 70 ; Richtv: 402,B ; Aufgabe: M 7
Einsatz: 20,00 ; VN: 15 ; SF: X 
E+500, ZP
19.
(30)

Dressurprüfung Kl. M*
1.Wertung KM LK 3
Pferde: 6j.+ält.
Teiln.: Alle Alterskl. LK 2-4
Je Teilnehmer 2 Startplätze.
Ausr. 70 ; Richtv: 402,B ; Aufgabe: M 3
Einsatz: 15,00 ; VN: 15 ; SF: J 

E+300, ZP
20.
(45)

Dressurprüfung Kl. L* -Kandare-
2.Wertung KM LK 4
Pferde: 5j.+ält.
Teiln.: Alle Alterskl. LK 3,4
Ausr. 70 ; Richtv: 402,A ; Aufgabe: L 7
Einsatz: 12,00 ; VN: 15 ; SF: T 

E+200, ZP
21.
(45)

Dressurprüfung Kl. L* -Trense-
1.Wertung KM LK 4
Pferde: 5j.+ält.
Teiln.: Alle Alterskl. LK 3-5
LK 3 mit in DL u./o. höher unplatzierten Pferden
Ausr. 70 ; Richtv: 402,A ; Aufgabe: L 3
Einsatz: 12,00 ; VN: 15 ; SF: A

E+200, ZP
22.
(45)
Dressurprüfung Kl. A**
2.Wertung KM LK 5
Pferde: 4j.+ält.
Teiln.: Alle Alterskl. LK 4-5 
Ausr: 70 ; Richtv: 402 A ; Aufg.: A 7
Einsatz: 9,50 ; VN:15 ; SF: K 
E+150, ZP
23.
(45)
Dressurprüfung Kl. A*
1.Wertung KM LK 5
Pferde: 4j.+ält.
Teiln.: Alle Alterskl. LK 5 
Ausr: 70 ; Richtv: 402 A ; Aufg.: A 6
Einsatz: 9,50 ; VN:15 ; SF: U
E+150, ZP
24.
(45)
Dressurprüfung Kl. A*
2.Wertung KM LK 6
Pferde: 4j.+ält.
Teiln.: Alle Alterskl. LK 6 
Ausr: 70 ; Richtv: 402 A ; Aufg.: A 6
Einsatz: 9,50 ; VN:15 ; SF: G
E+150, ZP
25.
(45)
Dressurreiterprüfung Kl. A
Pferde: 4j. + älter
Teilnehmer: Alle Alterskl. LK 5-6
Je Teilnehmer 1 Startplatz

Ausr. 70 ; Richtv. 402, A ; Aufg.: RA 1/2
Viereck 20x40m
Einsatz: 9,50 ; VN:15 ; SF: Q
E+150, ZP
26. Dressurpferdeprüfung Kl. A
Pferde: 4-6j. gem. LPO 6-jährige nur mit nicht mehr als einem Erfolg in Dressur- bzw. Dressurpferde-LP Kl. A u./o.höher im Anrechnungszeitraum gem. § 62 LPO. Ponys sind ohne Einschränkung zugelassen.
Teiln: Alle Alterskl. LK1-5
Ausr. 70 ; Richtv: 353,A ; Aufg.: DA 3 Viereck 20x40m
Einsatz: 9,50 ; VN 15 ; SF: C
E+150, ZP
27. Dressurwettbewerb Kl. E
1.Wertung KM LK 6
und Komb. WP KM LK 6
Pferde: 5j. + älter
Teilnehmer: Alle Alterskl., Jahrg. 11+ält. LK 0,6
Je Teilnehmer 2 Startplätze. Je Pferd/Pony 1 Teilnehmer
Ausr.: WB 245 ; Richtv: WB 245
; Aufg.: E 3
Einsatz: 7,00 ;
VN:10 ; SF: M
E
28. Dressurreiter Wettbewerb (RE 1)
Komb. WP KM LK 0
Pferde: 5j. + älter
Teilnehmer: Alle Alterskl., Jahrg. 11+ält. LK 0,6
Je Teilnehmer 1 Startplatz. Je Pferd/Pony 3 Teilnehmer
Ausr.: WB 241 ; Richtv: WB 241
; Aufg.: RE 1
Einsatz: 7,00 ; VN: 10 ; SF: I
E
29. Reiter Wettbewerb Schritt-Trab-Galopp
gleichzeitig Sichtung zum Linsenhoff-Förderpreis
Pferde: 5j. + ält.
Teilnehmer: Alle Alterskl., Jahrg. 11+ält. LK 0, die nicht in WB 30 u./o.27 starten.
Je Teilnehmer 1 Startplatz. Je Pferd/Pony 3 Teilnehmer
Bei Nennung Altersangabe unbedingt erforderlich.
Der WB ist Bestandteil des Sichtungsverfahren des KRB GG zum Linsenhoff-Förderpreis. Teilnahmevoraussetzung (Junioren Jg. 04-11) zum Sichtungs-/Nominierungsverfahren siehe www.krb-gg.de
Ausrüstung: WB 234 ; Richtv.: WBO 234
Einsatz: 7,00 ; VN: 15
E
30. Reiter Wettbewerb Schritt-Trab
Pferde: 5j. + ält.
Teilnehmer: Alle Alterskl., Jahrg. 11+ält. LK 0, die nicht in WB 27 u./o.29 starten.
Je Teilnehmer 1 Startplatz. Je Pferd/Pony 3 Teilnehmer
Bei Nennung Altersangabe unbedingt erforderlich.
Ausrüstung: WB 233 ; Richtv.: WBO 233
Einsatz: 7,00 ; VN: 15
E
31. Pony-Führzügel Wettbewerb
Ponys: 4-jährige und älter
Teiln.: Junioren, Jahrg. 12-07
Je Teilnehmer 1 Startplatz. Je Pferd/Pony 3 Teilnehmer
Bei Nennung Altersangabe unbedingt erforderlich
Ausrüstung: WB 221 ; Richtv.: WBO 221
Einsatz: 7,00 ; VN: 10
E

zur Übersicht